Die gemeinsame Baumaßnahme der Stadt Luckenwalde, der NUWAB GmbH und der SBL GmbH begann am 12. Oktober 2015 und wird voraussichtlich bis Ende 2019 dauern. Der 1. Bauabschnitt zwischen Theaterstraße bis einschließlich Dahmer Straße ist Ende 2017 abgeschlossen worden. Seit April 2018 wird am 2. Bauabschnitt gearbeitet, aktuelle Informationen erhalten Sie im Baustellentagebuch..........

Neugestaltung des Boulevards

Am ersten Adventswochenende 2016 war es endlich so weit: Die neue Feuerwache im Hermann-Henschel-Weg konnte eingeweiht werden. Nach rund 20 Monaten Bauzeit konnte der Neubau fertig gestellt werden. Das Büro Pussert Kosch Architekten aus Dresden ging 2011 als Sieger aus dem von der Stadt Luckenwalde ausgelobten Realisierungswettbewerb hervor. Nachdem auch noch die Finanzierung bewerkstelligt werden konnte, hatte die Stadtverordnetenversammlung den Startschuss für das bisher größte Hochbauvorhaben der Stadt gegeben, das zum Ende des Jahres 2016 fertig gestellt werden konnte.

Neubau Feuerwache

Als am 19.Juni 2008 die neue Bibliothek im Bahnhof eröffnet wurde, gab es einen Riesenbahnhof. Viel Prominenz und viele Luckenwalder kamen zur Eröffnungsfeier. In nur zwei Jahren Bauzeit wurde aus dem maroden Bahnhofsgebäude eine vorzeigewürdige moderne Bibliothek und ein Erfolgsprojekt des EU Förderprogramms URBAN II. In den letzten zehn Jahren ist viel passiert, rund 867.000 Besucher und ca. 845.00 Entleihungen sprechen für sich. Jede Woche gibt es Veranstaltungen für Kinder und auch die Erwachsenen können zwischen den verschiedensten Angeboten wählen.

Bibliothek am Bahnhof
Shadow

 

Diese Internetseite dokumentiert die Stadtentwicklung Luckenwaldes, zeigt die sichtbaren Veränderungen in der Stadt und lädt die Öffentlichkeit ein, sich aktiv zu beteiligen. Der Fokus ist dabei auf die Sanierungsgebiete mit den großen stadtbildprägenden Vorhaben gerichtet. Dazu gehören die bereits realisierte Bibliothek im Bahnhof, der geplante Neubau der Feuerwache und das historische Zentrum und damit der wichtigste öffentliche Raum der Stadt: Der Boulevard.

Nach 1980 ist die Breite Straße zur Fußgängerzone umgestaltet worden. Der Stadtkern Luckenwalde wurde in die Denkmalliste des Landes eingetragen und der Boulevard mit seiner besonderen Freiraumgestaltung aus der DDR-Zeit ist Teil dieses Denkmals. Als Standort einer lebendigen Vielfalt und Mischung von Einzelhandel, Gastronomie, Wohnen, Verwaltung, Kultur, Verkehr und Kommunikation hat der Bereich in den letzten Jahren leider etwas an Bedeutung verloren. 
Im Zuge der Stadterneuerung sind zahlreiche Gebäude an der Breite Straße und im Umfeld saniert worden.

Der unter Denkmalschutz stehende „Boulevard – Breite Straße“ befindet sich in einem, der Bedeutung dieses Ortes nicht angemessenen Zustand. Die beliebte Fußgängerzone soll wieder zu einem Ort mit hoher Aufenthaltsqualität für die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen und deren heutigen, unterschiedlichen Ansprüchen entwickelt werden.

Die Stadt Luckenwalde hat deshalb beschlossen, den Boulevard zu sanieren und entsprechend den funktionalen Anforderungen neu zu gestalten und auszustatten. In enger Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und unter Beachtung der Interessen der anliegenden Einzelhändler, führte die Stadt hierfür im Jahr 2013 ein qualifiziertes VOF-Verfahren durch. Seit März 2014 laufen die erforderlichen Abstimmungen zum Denkmalschutz und zum Naturschutz um mit der eigentlichen Baumaßnahme beginnen zu können.  

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Entwicklung des Boulevards und die Stadtentwicklung Luckenwaldes, bringen Sie Ihre Wünsche und Meinungen ein und nehmen Sie aktiv am Prozess der Stadterneuerung teil.

 

 

Play
Slider

 

Aktuell