Im Stadtbad wird zukünftig nicht mehr gebadet

Pläne zur Umnutzung des Luckenwalder Stadtbades gibt es schon seit längerer Zeit. Nun ist ein weiterer Meilenstein gelegt worden: Die INIK-Projektwerkstatt „Zukunft im Bestand – Stadtbad Luckenwalde“ vom 10. Juni 2021 griff die Themen der Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort mit einer Führung durch das E-Werk und zahlreichen anregenden Vorträgen auf.

Außerdem stellte die INIK (das Cottbuser Institut für Neue Industriekultur GmbH) mögliche Sanierungsansätze und Nutzungskonzepte vor, welche die Grundlage zur Diskussion von möglichen Umnutzungen des Stadtbades sowie der weiteren Schritte bilden. Letztere werden zukünftig kleine Eingriffe in die historische und denkmalgeschützte Bausubstanz des Stadtbades, welches 1928 von Hans Hertlein entworfen wurde, darstellen.

Die Teilnehmenden der Werkstatt, interessierte Bürger*innen, Vertreter*innen der Stadtverwaltung, des Wirtschaftsministeriums sowie der Kreativagentur Brandenburg, sprachen sich für eine kulturelle und kreative Umnutzung der Räumlichkeiten aus. Hierfür wird im Sommer bereits ein „Kultursalon“ gegründet, welcher als Netzwerk der lokalen Kultur- und Kreativwirtschaft dienen soll.

Impressionen

 

Kontakt

Stadt Luckenwalde
Stadtplanungsamt

Markt 10
14943 Luckenwalde
Peter Mann

Tel.: 03371 | 672-253
E-Mail: bauplanung@luckenwalde.de

BIG Städtebau GmbH
Regionalbüro Berlin
 

Axel-Springer-Straße 54 B
10117 Berlin
Jens Trommeshauser
Tel.: 030 | 21 233 79-16
E-Mail: J.Trommeshauser@big-bau.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft
mbH & Co. KG

Axel-Springer-Str. 54 B 10117 Berlin
Jan Oehler
Tel.: 030 | 31 169 74-36
E-Mail: jan.oehler@dsk-gmbh.de