Pläne zum Ausbau Dahmer Straße jetzt online

Nachdem in den vergangenen Jahren die Theaterstraße und die Parkstraße ausgebaut wurden, wird nun die Dahmer Straße grundhaft saniert. Die Dahmer Straße wird im Abschnitt Kleiner Haag bis zur Jänickendorfer Straße komplett neu hergestellt. Die Baumaßnahme wird in 2 Bauabschnitte unterteilt, der 1. Bauabschnitt verläuft vom Kleinen Haag bis zur Ackerstraße, der 2. Bauabschnitt von der Ackerstraße bis zur Jänickendorfer Straße.

Bereits im Februar 2017 wurden von den 42 Linden 15 gefällt, da sie laut Gutachten nur noch eine Reststandzeit von weniger als zehn Jahren hatten. Sie werden jedoch durch 24 neue ersetzt, da die Allee laut Umweltbehörden erhalten bleiben muss. Weitere Ersatzpflan­zungen erfolgen an anderen Stellen der Stadt. Die Baumscheiben werden großzügiger in den Gehweg integriert und mit einem Hochbord einge­fasst. Alle Medien, Kanäle und Leitungen werden erneuert, die Bushaltestelle wird ausgebaut und mit Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Die Straße wird später dem Verkehr entsprechend in Richtung Kleiner Haag breiter sein, als am hinteren Ende.

Der jetzige Stand der Planung sieht Parkbuchten mit 81 Stellplätzen vor. Das sind neun weniger als bisher. Die Straßen­beleuchtung wird ebenfalls erneuert und mit LED-Lampen ausgestattet. Die Sanierung wird entsprechend dem Rahmenkonzept Barrierefreiheit durchgeführt, dass von dem Planungsbüro PGT Umwelt und Verkehr GmbH entwickelt und mit dem Senioren- und Behindertenbeirat der Stadt Lucken­walde abgestimmt wurde.

Nach der Sanierung soll die Dahmer Straße keine Hauptstraße mehr sein. Es wird eine 30-Zone ausgeschildert, d. h. dass künftig die Vorfahrtsregel Rechts vor Links gelten wird. Die Kreuzungsbereiche werden nicht aufgepflastert, aber optisch anders gestaltet, um auf Gefahrenbereiche auf­merksam zu machen. Der Straßenquerschnitt der Straße gibt keine gesonderte Ausweisung von Radfahrwegen her, jedoch wird die Straße durch die Ausweisung einer 30-Zone und der Vor­fahrtsregel Rechts vor Links attraktiver für den Radfahrverkehr hergerichtet.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

 

 

 

 

>> zu den Dokumenten