Baustellentagebuch Boulevard

………………………………………………………………………………………………………….

 

24. Februar 2017

 

Boulevardsanierung geht weiter

Mit Ende der Frostperiode und Beginn der 9. Kalenderwoche 2017 werden die Tiefbauarbeiten im Luckenwalder Boulevard wieder aufgenommen.

 
P1100660Am 27.02.2017 wird die Baustelleneinrichtung des 4. Teilabschnittes des 1. Bauabschnittes auf der nordwestlichen Seite aufgebaut. Ab dem 28.02.2017 beginnt der Aufbruch der Oberflächen zwischen Rathaus und bis südlich des Kariedelbrunnens, die Abfuhr erfolgt per LKW über den Markt.
 
Für die Fußgänger wird auf der nordwestlichen Seite eine gesicherte Führung aufgebaut (siehe Plan), Radfahrer müssen hier absteigen. Der Lieferverkehr für den Boulevard erfolgt als Einrichtungsverkehr über die Dahmer Straße, den östlichen bereits hergestellten Plattenstreifen und die Ausfahrt über die Theaterstraße (Einbahnstraße).
 
Fußläufige Querungen des Boulevards sind vorerst nur noch an der Nordseite, südl. des Kariedelbrunnes (Höhe Janny´s Eis) und bei der Dahmer Straße möglich. Ab der 10. Kalenderwoche wird mit den Kanalbauarbeiten an der Nordseite begonnen. Ende März wird südlich des Kariedelbrunnens die geplante Wasseraufbereitungsanlage in einer großen abgespundeten Baugrube eingebaut. Parallel werden noch Restarbeiten (Mängelbehebungen) im Plattenbelag auf der östlichen Seite durchgeführt, welche den Lieferverkehr jedoch nicht verhindern.
 
baufeld_ab_9kw_2017
 

………………………………………………………………………………………………………….

20. Februar 2017

 

Fällung von 13 Linden im 1. Bauabschnitt des Boulevards

mms_img-1497003689

Um keine Verzögerung bei der Boulevardsanierung aufkommen zu lassen, wurde am 18.2.2017 das Baufeld auf der Rathausseite mit der Fällung von 13 Linden freigemacht.
weiterlesen

 

………………………………………………………………………………………………………….

21. Dezember 2016

 

Stand der Arbeiten:

  • 3. TA, Dahmer Straße: Gehweg, Fahrbahn und Parkstände weitestgehend hergestellt
  • 2. TA, Verlängerung der Dahmer Straße bis auf Abrütteln fertig
  • derzeit Plattenverlegung in Verlängerung der Theaterstraße, Pflasterarbeiten in der Lämmergasse am Bauende
  • AG und BL überprüfen die Verlegequalität bei einer Begehung nach dem erneuten Abrütteln, bei Bedarf Nacharbeiten
  • Öffnung der Dahmer Straße zum 21./22.12.2016
 
geplante Arbeiten in der 50. und 51. KW:
  • 3. TA, Dahmer Straße: Mosaikstreifen wird 2017 erneuert, Fertigstellung (Abrütteln) und Öffnung Dahmer Straße
  • 2. TA: Abrütteln Platten in der Verlängerung der Dahmer Straße und weitere Plattenverlegung in der Verlängerung Theaterstraße (hier mit Gehweg Lämmergasse)
  • Überarbeitung mit Abrütteln der Gehwegplatten im 2. TA (Verringerung der Versätze)
  • Beräumung Baustelle mit Wintersicherung 20./21.12., dann Winterpause bis ca. Ende Februar (entspr. Witterung)

………………………………………………………………………………………………………….  

5. Dezember 2016

 

Stand der Arbeiten:

  • 3. TA: Dahmer Straße: Fahrbahn und südlicher Gehweg aufgeschottert, restliche Borde gestellt; am 16.11.2016 Einbau Asphalt
  • 3. TA: Dahmer Straße: südlicher Gehweg teilweise gepflastert mit Luckenwalder Platte, Vorbereitung Pflasterarbeiten in der Fahrbahn
  • 2. TA, Verlängerung der Dahmer Straße und der Theaterstraße für Plattenverlegung vorbereitet, Arbeiten im Bereich Gehweg Lämmergasse
 
geplante Arbeiten ab 48. KW:
  • 3. TA: Dahmer Straße, weitere Pflasterarbeiten Gehweg und Fahrbahn, Fertigstellung Dahmer Straße bei entsprechender Witterung bis ca. 10.12.2016
  • 2. TA: Vorbereitungen für Herstellung Gehweg in der Lämmergasse vor Breite Str. 44
  • Einbau querender Fahrbahnbord Plattenverlegung in der Verlängerung der Dahmer Straße und Theaterstraße (hier mit Gehweg Lämmergasse) in 49. KW
  • Überarbeitung mit Abrütteln der Gehwegplatten im 2. TA (Verringerung Versätze) in 49. KW
  • restliche Plattenverlegung an den Gebäuden mit Einbau Entwässerungsrinne an der Post (Breite Straße 39) in der 48. KW 
 
Straßenbau/Oberflächen/Aufbauten/Bäume:
  • 3. TA: südl. Gehweg und Fahrbahn, weitere Pflasterarbeiten an beiden Kopfenden der Fahrbahn, Mosaikstreifen am Gehweg, Fertigstellung der Dahmer Straße bis ca. 10.12.2016; Verkehrsfreigabe mit Endbeschilderung vor Winterpause (AN beantragt Verkehrsanordnung beim Straßenverkehrsamt), Stellplätze in der Theaterstraße und der Dahmer Straße sollten auf 2 h zeitlich begrenzt sein
  • 2. TA, Anpassungsbereich hinter dem festgelegten BE wird mit gebrauchtem Betonsteinpflaster (vom Bauhof) befestigt; Umfang ca. 50 m², Plattenverlegung 2. TA in der Verlängerung der Dahmer Straße ca. in 49. KW
  • weitere Arbeiten am Gehweg (Platten) Lämmergasse und in Verlängerung der Theaterstraße, Vorbereitung Plattenverlegung
  • Einbau F10-Bord, Anpassungsbereich hinter F10-Bord wird mit GP sowie einer GP-Läuferzeile gepflastert; boulevardseitig wird vor dem F10-Bord ebenfalls eine Läuferzeile angeordnet
  • AG und BL überprüfen Verlegequalität bei einer Begehung nach erneutem Abrütteln (ca. 49. KW). Es wird der Einsatz eines flexiblen Fugenmörtels an den Fugen Rinne und Anschluss Sonderbauwerke (Rampen) empfohlen.
  • vor Fassade Breite Str. 39 wird eine Schlitzrinne und ein Drähnrohr eingebaut,
  • Einbau Roste auf den Kellerlichtschächten am 02.12.2016; AG hat Eigentümern den Termin mitgeteilt, da AN in die Keller für die innere Befestigung muss

………………………………………………………………………………………………………….

21. Oktober 2016

 

Plattenverlegung läuft

Der erste Bauabschnitt der Breiten Straße verläuft terminlich nach wie vor im vorgegebenen Zeitfenster. Auch für Menschen, die sich nicht mit dem unterirdischen Gewirr von Kabeln, Kanälen und Leitungen auskennen, wird nun deutlich, dass die Baustelle gut voran kommt.
 
Auf der Boulevardseite gegenüber dem Rathaus wurde bereits ein großer Teil der großformatigen Betonplatten verlegt. Farblich ähneln sie dem früheren Material, die Farb- und Materialabstimmg erfolgte einvernehmlich mit der Unteren Denkmalschutzbehörde. Die Kellerlichtschächte sind auf dieser Seite bereits gemauert und zwischen den großformatigen Platten und der Häuserwand werden nun die kleineren Platten verlegt.
 
Auch die ersten Rampen sind bereits zu erkennen. Geschäftseingänge, die mehrere Stufen über dem Niveau des Boulevards liegen, können so künftig barrierefrei erreicht werden. Die kleineren Höhenunterschiede werden mit dem Fundament unter den Platten ausgeglichen. Der ein oder andere hatte sich gewundert, warum das Plattenband in der Höhe nicht gleichmäßig verläuft. Diese „Unebenheit“ ist gewollt und eingeplant und soll nach der Fertigstellung einen – so weit wie möglich – barrierefreien Boulevard gewährleisten.

 

Stand der Arbeiten

Straßenbau/Oberflächen

  • 2. Teilabschnitt: weitere Plattenverlegung, Fugenmaß ist einzuhalten, Herstellung Rampe Breite Straße 43 und Rampenfundamente Breite Straße Nr. 34 voraussichtlich Mitte 42. Kalenderwoche
  • Feinplanum zu den Gebäudeanschlüssen von Breite 43 aus und Beginn der Verlegung der Pflasterplatten im Anschluss an die Fassaden
  • Restl. Rinne und Straßenabläufe vor Breite Straße Nr. 33 mit Anschluss an Dahmer Straße
  • in 42. KW, Umsetzen der provisorischen Straßenbeleuchtung in die Boulevardmitte als Vorbereitung für die Rand-Pflasterarbeiten
  • Läuferzeile wird entlang der Gebäude geführt und der Plattenbelag dort geschnitten, Übergänge in der Linienführung beim Zurückspringen einer Fassade von Haus zu Haus werden durch Mosaikpflaster überspielt
  • Anschlüsse im Bereich Breite Straße 39 (Post – Mc Paper) durch Betonsanierung und anschließenden Auftrag mit Betonfarbe (sandfarben) zur Fassadenanpassung
  • Abstimmung AG mit Hauseigentümer zu Eingängen und Eingangsstufen in 42. Kalenderwoche
  • 3. Teilabschnitt: Beginn Mosaikpflasterarbeiten (nördl. Gehweg). Fertigstellung nördl. Gehweg bis ca. Ende 42. KW; anschließend Rückbau des südl. Gehweges, Rückbau alter Medien (Gasleitung), Verlegung Leerrohre und Neubau Gehweg

 

………………………………………………………………………………………………………….

26. September 2016

 

Stand der Arbeiten:

Straßenbau/Oberflächen/Aufbauten: 
  • 2. TA: Fußgängerführung bei Breite Str. Nr. 33 (Konrad) wird entsprechend der Medienverlegung regelmäßig angepasst, eine Zugangsmöglichkeit zu den einzelnen Geschäften wird immer sicher gestellt.
  • Herstellung der Kellerlichtschächte (KLS) gemäß Planung ab heute, Beginn mit KLS Breite Straße Nr. 42
  • 3. TA: nach Schließung Mediengraben Einbau Schottertragschicht und Beginn Bordsteine setzen
 
Kabel / Medien Dritter: 
  • 3. TA: weitere Verlegung aller Medien und Leerrohre nordöstlicher Gehweg zwischen den Baufeldgrenzen im Kleinen Haag und dem Boulevard
  • Lage Mess- und Verteilerschrank der Stadt für Festplatzversorgung in Dahmer Straße entgegen letzter Bauberatung nun am alten Standort nach Rückbau des alten Übergabeschrankes, neuer Schrank wird von Fa. Wäche gesetzt und von Fa. GETA angeklemmt
  • Verlegung Leerrohr DN 100 für Primacom im Gehwegbereich Kleiner Haag bis Straßenquerung
 
Regenwasser: 
  • 3. TA: weitere Leistungen erst nach Setzen der Borde

Noch offen:

  • Restl. Schachtdichtigkeitsprüfungen; restliche Fallrohre in der Theaterstr. 
 
Schmutzwasser: 
  • z.Zkeine Leistungen geplant

Noch offen:

  • restlicher SW-HA Markt 9 (2. HA) verdämmern bzw. rückbauen
  • Verdämmerung alter SW-HA Breite 12/13 (Baulücke) im Zuge des 4. TA
  • TV-Inspektion restl. SW-HA im 3. TA
 
Trinkwasser: 
  • weitere Leistungen voraussichtlich ab 41./42. KW
  • 2. TA: Restarbeiten TW-HA Markt 9 und Breite 44 zu einem späteren Zeitpunkt (Leistungen im Gehweg)

 

………………………………………………………………………………………………………….

9. September 2016

 

Stand der Arbeiten:

  • Baum Nr. 47 wurde vom Baumgutachter überprüft und musste wegen fehlender Standsicherheit gefällt werden
  • Kleiner Haag mit Einmündung Dahmer Straße, Deckenschluss mit Asphalt hergestellt, halbseitige Sperrung Kleiner Haag am 02.09.2016 abgebaut
  • 3. TA, Dahmer Straße, neue Fernwärmeleitungen an der Kreuzung Kleiner Haag in Hauptleitung eingebunden
  • 3. TA, Dahmer Straße, Gasleitungen ND Stahl getrennt und außer Betrieb genommen
  • 2. TA, Medienverlegung vor Breite Straße Nr. 33 (Konrad) bis zur Dahmer Straße
     

geplante Arbeiten ab 36. KW:

  • 3. TA, Rückbau Oberflächenbefestigung nordöstlicher Gehweg Dahmer Straße, Auskofferung, Leerohr- und Medienverlegung von Ecke Breite Straße Nr. 33 (Konrad) bis Kleiner Haag, Herstellung einer neuen Fußgängerführung von Ecke Breite Straße Nr. 33 (Konrad) in Richtung Baulücke
  • Weihnachtsbaum kann 2016 am alten Platz neben Kariedelbrunnen gestellt werden
  • Floh- und Trödelmarkt am 08.10.2016 kann, wie derzeit möglich, durchgeführt werden
  • Bereich vor Rathaus (4. TA) ist wegen der geplanten Arbeiten zur Weihnachtszeit nicht zu bespielen
Kabel / Medien Dritter:
 
  • 3. TA, Verlegung Medien und Leerrohre nordöstlicher Gehweg bis Baufeldgrenze, alte Niederspannungs-Kabel müssen durch Dritte im Auftrag der SBL im 4. TA (Breite Str. Nr. 11) getrennt und anschließend gemufft werden
  • 2. TA, später dann weitere Verlegung Leerrohre von Breite Nr. 33 bis Breite Nr. 32, Bauende ist der alte Lampenstandort (analog TW, SW, RW),
  • 3./4.TA, Ingenieurbüro überarbeitet Medienplanung mit Einbeziehung der Primacom – Leerrohre DN 100, Leerrohr Primacom wird auf der südwestlichen Gehwegseite Dahmer Straße verlegt und parallel zur Fernwärme-Leitung in Richtung Baulücke

 

………………………………………………………………………………………………………….

19. August 2016

 

Stand der Arbeiten:

  • Kleiner Haag mit Vollsperrung Dahmer Straße und halbseitiger Sperrung Kleiner Haag – Vorbereitung der abschließenden Arbeiten am Kleinen Haag zu Trink- und Abwasserarbeiten sowie den Arbeiten an den Gasleitungen
  • Gasleitungen und Fernwärmeleitungen in der Dahmer Straße eingebaut
  • Trinkwasserleitung (neu) in Dahmer Straße hergestellt und in Betrieb genommen

P1000317   geplante Arbeiten ab 33. KW:

  • 2. Teilabschnitt, Platten wurden bemustert, Beginn Plattenverlegung ab 29.08.2016
  • 3. Teilabschnitt, Einbau restliche Gasleitung Ecke Dahmer Straße / Boulevard
  • SW-Kanal Dahmer Straße an Schacht S 666 vor MBS mit kleinen Restleistungen
  • Trinkwasserleitung, Leitungseinbindung Hauptleitung in Dahmer Straße am 17.08.2016, Herstellung Trinkwasserhausanschlüsse und Umbindungen bis Ende 33. KW
  • Asphaltarbeiten im Kreuzungsbereich Kleiner Haag Ende 34. Kalenderwoche

………………………………………………………………………………………………………….

9. August 2016

 

Abbau der Kariedelfigur

Anfang August wurde auf dem Boulevard die Kariedelfigur abgebaut. Während die Breite Straße erneuert wird, wird die Figur aufgearbeitet und danach wieder auf den sanierten Brunnen zurückkehren. Ein Bagger der Firma Eurovia hob die beiden Kariedeljungs am 3. August ganz vorsichtig von der Spitze des Brunnens und setzte sie sanft auf einem Anhänger ab, wo sie für den Abtransport präpariert wurden. Eigentlich sollte ebenfalls Anfang August mit der Verlegung der neuen Platten begonnen werden. Die pünktlich eingetroffene Ware entsprach leider nicht der vertraglich vereinbarten Qualität. Die zuvor mit der Denkmalpflege abgestimmten Farbwerte der Betonplatten weichen stark ab. Die Stadt Luckenwalde hat auf Grund dieses Mangels die komplette Liefermenge nicht abgenommen, sie geht zurück an den Lieferanten. Da die Baumaßnahmen bislang so gut voran gekommen sind, ändert diese Verzögerung bislang nichts an der zeitlichen Planung der Sanierung. Nach der erneuten Bemusterung am 08.08.2016 wird aller Voraussicht nach in der 35. Kalenderwoche mit den Verlegearbeiten begonnen werden. Weiterhin ist die Dahmer Straße zwischen Boulevard und Kleinem Haag gesperrt und die Kreuzung kann nur halbseitig befahren werden. Voraussichtlich am 5. September sind die Arbeiten an der Kreuzung Dahmer Straße/Kleiner Haag beendet.

………………………………………………………………………………………………………….

22. Juli 2016

Stand der Arbeiten:

  • Trinkwasserleitung in Dahmer Straße verlegt
  • Schmutzwasser- und Regenwasserkanäle Ecke Lämmergasse aus Baufeld heraus gelegt
  • Drei Schmutzwasserhausanschlüsse in der Dahmer Straße verlegt
  • Straßenabläufe im 2. Teilabschnitt gesetzt und an Regenwasser-Kanal angeschlossen

geplante Arbeiten ab 29. KW:

  • Verlegung von Leerrohren und Kabeln Ecke Lämmergasse unter Vollsperrung (ca. 1 Woche)
  • Bau der Rinne im 2. Teilabschnitt ab 20.07., anschließend Einbau Schottertragschicht, Beginn Plattenverlegung in der 31. Kalenderwoche
  • Querung Kleiner Haag mit Vollsperrung Dahmer Straße und halbseitiger Sperrung Kleiner Haag ab 21.07. bis 35. Kalenderwoche (Ferienzeit), Einbau von Schmutzwasserkanal, Trinkwasser und Gasleitung unter wechselnder Verkehrsführung
  • Kariedelbrunnen: Abnahme Kariedeljungs mit Traverse bei eingerüsteter Mittelsäule, Termin noch offen
  • 3. Teilabschnitt, Verlegung neue Mitteldruck-Gasleitung und neue Fernwärmeleitung-Leitung DN 80 zwischen Breite Straße und Kleiner Haag, nach derzeitigem Kenntnisstand ab 32. Kalenderwoche
  • 3. Teilabschnitt, Verlegung Schutzwasser-Kanal Dahmer Straße über Kleiner Haag

 

………………………………………………………………………………………………………….

04. Juli 2016

geplante und erledigte Arbeiten ab 26. KW:

  •  Verlegung Schmutzwasserkanal in der Dahmer Straße mit Grundwasserabsenkung (GWA)
  • Trennung Trinkwasser-Hauptleitung mit umfangreicher Trinkwasserunterbrechung am 29.06.2016 ab 5 Uhr als Vorbereitung der weiteren Leitungserneuerung Dahmer Straße, Einbau Klappe (Schieber) in Hauptleitung bei Breite Straße 32, Trennung   der alten Trinkwasserleitung im 2. Teilabschnitt
  • Einzug von Elt-Kabel in die Leerrohre im 2. Teilabschnitt am 28.06.2016, anschließend Herstellung der Hausanschlüsse, Ausbau der alten Niederspannungsstromleitung
  • Trennung und Rückbau der alten Gasleitung ab 29.06.2016
  • Baustellenfest am 09.07.2016

Sach- und Bautenstand: Straßenbau

  • Oberflächen 2. Teilabschnitt von Breite Str. Nr. 37/38 – Mitte Breite Str. Nr. 33 aufgenommen, nach Verlegung der Medien im Bereich der kleinformatigen Platten Erdstoff bis auf Planumshöhe aufgefüllt, Zuwege aufgeschottert
  • in den nächsten 2 Wochen Aufschottern und der Änderung Fußgängerführung im 2. Teilabschnitt, in 27. Kalenderwoche Aufbau temporäre Fußgängerquerung zwischen Breite Straße 32 und 33 (Querung Dahmer Str.)
  • ab ca. 29. KW Herstellung der Rinne im 2. TA, vorher Einbau Baumsubstrat an geplanten Baumstandorten

Noch offen:

  • Fugenausbildung Theaterstraße
  • Aufnahme und Abtransport Kunstwerk „Hutplastik“ (Lagerung im Archiv)

Schmutzwasser

  • Weitere Verlegung Schmutzwasserkanal im 3. Teilabschnitt Dahmer Straße  mit Grundwasserabsenkung, Hausanschlüsse werden an den neuen Kanal sukz. Umgebunden

Trinkwasser

  • 2. TA, Außerbetriebnahme der Altleitung am 29.6.2016
  • 3. TA, Einbau Klappe DN 300 in Hauptleitung vor Breite Str. Nr. 32 am 29.06.2016 (Trinkwasserunterbrechung ab 5 Uhr für ca. 1 Arbeitstag im südlichen Teil des Boulevards, Breite Str. Nr. 18-20 und 23-31)
  • Einbau Klappe DN 300 in Hauptleitung Dahmer Straße (Höhe MBS) im Zuge Kanalbau (TW-Unterbrechung für ca. 1 Tag im Bereich Dahmer Straße außerhalb des Baufeldes)

Kabel / Medien Dritter

  • Trennungen der alten Gasleitung bei Breite Str. Nr. 33 und beim Büchsenbrunnen am 29./30.06.2016 durch SBL / RAKW, anschließend Rückbau der alten Niederdruck-Gasleitung DN 150 durch AN
  • Einziehen der Elt-NS-Kabel und Elt-MS-Kabel in die Leerrohre am 28.06.2016 mit Einweiser am Kabelziehwagen (steht bei Breite Nr. 33), Inbetriebnahme Elt-NS (29.06.2016) und sukzessive Herstellung Elt-HA bis ca. Anfang 27. KW, anschließend Ausbau altes NS-Kabel

………………………………………………………………………………………………………….

10. Juni 2016

Stand und geplante Arbeiten ab 23. Kalenderwoche:

  • Theaterstraße: Restarbeiten Straße
  • Verlegung von Leerrohren für Festplatzverteilung im 2. Teilabschnitt, Fußgängerführung dann gesichert durch das derzeitige Baufeld
  • sukzessive Aufnahme der Oberflächen an den Geschäften im 2. Teilabschnitt!!
  • Verlegung Gas-Hausanschlüsse im 2. Teilabschnitt in der 24. u. 25. Kalenderwoche
  • ab ca. 08.06.2016 sukzessiver Rückbau Oberflächenbefestigung 2. TA, Fußgängerführung dann auf gesicherter Trasse im Baufeld
  • ab ca. 13.06.2016 erfolgt die Öffnung der Theaterstraße als Einbahnstraße, Einfahrt über die Lämmergasse, anschließend Baubeginn in Dahmer Straße
  • Sperrung und Baudurchführung in der Dahmer Straße ab dem 13.06.2016, Aufnahme Oberflächen bis zum Kleinen Haag, Gehwege bleiben vorerst noch bestehen, Auftraggeber informiert Mieter und Eigentümer über die Sperrung und die dann nicht   mehr mögliche Nutzung der Einfahrten / Parkstände

 

………………………………………………………………………………………………………….

27. Mai 2016

Stand der Arbeiten

  • Düker für Fernwärme und Gas in der Lämmergasse hergestellt, Fußgängerführung entsprechend angepasst,
  • Theaterstraße, Rinne und Tragschichtmaterial als Vorbereitung für die Asphaltarbeiten eingebaut,
  • Theaterstraße, Einbau Asphalt abgeschlossen, Fertigstellung Straße bis zum 31.05.2015 geplant,
  • derzeit Herstellung von SW-Hausanschlüssen im 2. Teilabschnitt,
  • Trinkwasserleitung bis kurz vor der Dahmer Straße verlegt

geplante Arbeiten ab 20./21. KW:

  • Herstellung Schmutzwasser-Hausanschlüsse in der Breiten Straße mit Einschränkungen bei der Fußgängerführung,
  • Trinkwasserhausanschlüsse dann ab der 21. KW,
  • Verlegung Regenwasser-Kanal Lämmergasse und Richtung Dahmer Straße ab ca. 22.Kalenderwoche,
  • Aufnahme weiterer Oberflächen an den Geschäften im 2. Teilabschnitt ab ca. 23. KW, Fußgängerführung dann gesichert durch das derzeitige Baufeld,
  • Rückbau Oberflächenbefestigung 2. TA nach derzeitigem Kenntnisstand ab ca. 23. KW (nach Turmfest), Fußgängerführung dann auf derzeitiger Kanaltrasse!!

 

………………………………………………………………………………………………………….

9. Mai 2016

Stand der Arbeiten

  • Fertigstellung der Gehwegbereiche (beide Seiten) Theaterstraße in der 19./20. Kalenderwoche
  • Fahrbahnbelag Theaterstraße ab 20.05.2016
  • Fertigstellung gesamter Straßenbau inklusive Einmündung Kleiner Haag bis zum 01.06.2016
  • Herstellung weiterer Schmutzwasserhausanschlüsse in der Breiten Straße (laufend ab 19. Kalenderwoche)
  • Fertigstellung Trinkwasserleitung Breite Straße 1. Bauabschnitt (bis Ende 19. Kalenderwoche) danach TW-Hausanschlüsse
  • Herstellung des Fernwärmedükers im Bereich Lämmergasse (Ende 19.KW bis Anfang 20.KW)

 

………………………………………………………………………………………………………….

11. April 2016

Stand der Arbeiten Die Fotos 307 und 309 zeigen den kurzfristig notwendig gewordenen Kronenschnitt des Baums Nr. 47. Die Krone musste in Absprache und mit Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde eingekürzt werden. Die Fotos 313 und 314 zeigen den Kariedelbrunnen. Um den Zustand des Brunnens inklusive der Klinkersteine und der Fugen bestimmen zu können und daraus abgeleitet eine abschließende Sanierungsstrategie zu entwickeln war es notwendig, eine Ecke des Brunnenkörpers aufzunehmen. Die Steine wurden fachmännisch entfernt und wurden zur Wiederverwendung eingelagert.

………………………………………………………………………………………………………….

7. April 2016

Stand der Arbeiten

  • derzeit Herstellung Schmutzwasser-Kanal 2. Teilabschnitt Breite Straße in Richtung Dahmer Straße
  • Beginn Bau südl. Gehweg Theaterstraße

geplante Arbeiten ab 14. Kalenderwoche

  • weitere Herstellung Schmutzwasser-Kanal 2. Teilabschnitt Breite Straße in Richtung Dahmer Straße
  • Aufbruch Oberflächen bis zur Dahmer Straße
  • Rohrverlegung Trinkwasser-Leitung, Herstellung Trinkwasser-Knoten (Lämmergasse/Theaterstraße)
  • Herstellung südl. Gehweg Theaterstraße

 

………………………………………………………………………………………………………….

30. März 2016

 

Bau des Schmutzwasserkanals

Die Kanalsohle liegt an der Stelle Breite Straße 42/41 bei ca. 2,80 Meter (gerechnet ab Oberkante Plattenbelag). Das ist der tiefste Punkt der Schmutzwasserleitung, die in Richtung Dahmer Straße wieder leicht ansteigt. Auf den Fotos ist die ca. 1,10 Meter breite Baugrube mit Plattenverbau und Spindel zu sehen. Die Spindeln dienen dazu, das Verbau-Element auf die gewünschte Breite zu bringen.

………………………………………………………………………………………………………….

22. März 2016

 

Stand der Arbeiten:

  • Straßenbau Kleiner Haag abgeschlossen
  • Oberflächen im 2. Teilabschnitt im Bereich der ersten Schmutzwasser-Haltung aufgenommen
  • Baumstubben gerodet
  • Grundwasserabsenkung für Schmutzwasser-Kanal aufgebaut und in Betrieb genommen

geplante Arbeiten ab 12. KW:

  • Herstellung Schmutzwasser-Kanal 2. Teilabschnitt Breite Straße in Richtung Dahmer Straße
  • Rohrverlegung Trinkwasser-Leitung parallel mit Schmutzwasser-Kanal
  • Rinne und südl. Gehweg Theaterstraße ab 13. KW

………………………………………………………………………………………………………….

14. März 2016

Die Baumaßnahme ist jetzt auf dem Bouelvard angekommen. Seit dem 14.03.2016 wird auch auf der Breiten Straße gebaut. Zur Zeit erfolgt die Aufnahme des Plattenbelages und der Rückbau der ersten Banksockel sowie der ersten Pflanzbeete. Die Maßnahme soll bis Ende der Woche abgeschlossen sein. Darüber hinaus werden die Baumstubben der bereits gefällten Bäume entfernt. Ebenfalls wurde ein Teil der historischen Leuchten in dem Abschnitt abgebaut und dafür wurde eine Baustellenbeleuchtung etabliert. Der Boulevard ist ab jetzt nur noch eingeschränkt nutzbar (im Abschnitt Breite Straße 39 bis 43), das Baufeld ist mit Mobilzäunen abgesperrt.

………………………………………………………………………………………………………….

29. Oktober 2015

Pläne zur Boulevardgestaltung, 1. BA

(Stand – Ausführungsplanung / nur nachrichtlich und nicht rechtsverbindlich)

………………………………………………………………………………………………………….

22. Oktober 2015

Der Kanalbau hat begonnen

P1080881

Der 1. Schmutzwasserschacht ist gesetzt, parallel dazu läuft die notwendige Grundwasserabsenkung. Im Bereich des Rathauses und der Breite Straße (Ecke Spielcasino) wurde die Niederdruckgasleitung getrennt und teilweise vom Netz genommen.

P1080874

………………………………………………………………………………………………………….

12. Oktober 2015

„1. Spatenstich“ am Boulevard

Die gemeinsame Baumaßnahme der Stadt Luckenwalde und der NUWAB GmbH beginnt am 12. Oktober 2015 und wird voraussichtlich bis Ende 2017 dauern. Der 1. Bauabschnitt umfasst den Abschnitt Boulevard zwischen Theaterstraße bis einschließlich Dahmer Straße. Begonnen wird an der Ecke Theaterstraße / Lämmergasse mit der Verlegung von Abwasserleitungen. Die Bauarbeiten finden anfangs überwiegend in der Theaterstraße statt, ab 2016 geht es dann auf der südöstlichen Boulevardseite bis zur Dahmer Straße weiter. Anschließend folgen dann nach derzeitigem Abstimmungsstand mit der ausführenden Firma der Abschnitt Dahmer Straße und die nordwestliche Boulevardseite. Mit der Baudurchführung wurde als Hauptauftragnehmer die Firma Eurovia beauftragt, aber es werden zukünftig auch eine Vielzahl weiterer Firmen in den speziellen Fachgewerken auf der Baustelle arbeiten.

plan_1_spatenstich

Bauabschnitte 1. BA im Bereich Baubeginn

Bevor es an die eigentliche Oberflächengestaltung geht, werden fast alle unterirdischen Leitungen erneuert. Neben dem Schmutzwasserkanal werden Regenwasser-, Trinkwasser-, Gas-, Strom-, Fernwärme- und Telekommunikationsleitungen ausgetauscht. Ferner wird ein unterirdisches Leerrohrsystem für u.a. die Stromversorgung bei Festveranstaltungen verlegt. Die Leitungsverlegung erfolgt in der Regel so, dass nach dem Einbau der neuen Leitung der jeweilige Hausanschluss an die neue Leitung angeschlossen und erst dann die alte Leitung ausgebaut wird. Damit wird die fast ständige Ver- und Entsorgungssicherheit gewährleistet. Anschließend erfolgt der gleiche Ablauf mit der nächsten Leitung, welche dann oft in der Trasse der eben genannten ausgebauten Leitung liegt. Durch diesen großen Umfang an Arbeiten, welche auch unter archäologischer Begleitung erfolgen, ist eine lange Bauzeit zu erwarten. Wir bitten daher schon jetzt um Geduld und Verständnis. Auch für mögliche und notwendige kurzzeitige Unterbrechungen in der u.a. Strom- und Wasserversorgung, über welche aber separat informiert wird (Havarien ausgenommen). Die Oberflächengestaltung erfolgt aufgrund denkmalrechtlicher Vorgaben in Anlehnung an den vorhandenen Bestand mit großformatigen Betonplatten. Die Anbindung an die Gebäude soll geringfügig so verändert werden, dass anschließend möglichst viele Eingänge barrierefrei sind. Bei Gebäuden mit zwei und mehr Eingangsstufen bzw. mit zu schützender historischer Fassade ist dies aber aus Gründen des Denkmalschutzes nicht immer möglich. Bei einigen Gebäuden ist eine kleine Rampe vorgesehen, hier erfolgt eine separate Abstimmung mit dem Gebäudeeigentümer. Durch die Baumaßnahme werden alle anliegenden Haushalte phasenweise tangiert, aber es wird immer eine fußläufige Verbindung hergestellt, die Geschäfte werden auch immer fußläufig erreichbar sein. Für den Verkehr gesperrt sind dann die Theaterstraße und entsprechend dem Baufortschritt die Fahrwege auf dem Boulevard sowie der Dahmer Straße. Teile der Lämmergasse und des Parkplatzes Kleiner Haag werden ebenfalls für die Baustelle als Lagerfläche benötigt. Grundstückszufahrten werden so weit wie möglich freigehalten. Kurz nach Baubeginn werden in einer Bürgerversammlung die vorgesehenen Arbeiten und Planungen detailliert erläutert. Die Informationsveranstaltung findet am 29.10.2015 um 19 Uhr im Luckenwalder Kreishaus, Am Nuthefließ 2 statt. Insgesamt kostet die Sanierung 1,9 Mio. Euro. 1,55 Mio. Euro muss die Stadt aufbringen, wobei Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm Aktive Stadtzentren (ASZ) fließen, so dass die Stadt einen Eigenanteil von 500.000 Euro und die Nuwab von 388.000 Euro aufbringen muss.

………………………………………………………………………………………………………….

7. Oktober 2015

Baumaßnahme am Luckenwalder Boulevard beginnt mit Schwingungsmessungen

Auch wenn der Bagger als weithin sichtbares Symbol der Boulevard- Baustelle „noch nicht allzu viel Erde bewegt hat“, so sind die Bauarbeiten dennoch in vollem Gange. Als vorbereitende Maßnahme wird getestet, welche Verdichtungstechnik eingesetzt werden muss, um optimale und vibrationsarme Arbeiten durchführen zu können. Probefeld 4 x 41An drei Stellen wurde in der Größe von 4 x 4 m der Plattenbelag aufgenommen, um am 9.10. im Versuch die Vibrationstechnik zum Einsatz zu bringen. Auf diese Weise wird die Ausbreitung der Schwingungen in dem tatsächlich vorgefundenen gewachsenen Baugrund mit all seinen spezifischen Eigenschaften vor Ort festgestellt. Anhand der Planung und des Baugrundgutachten wurde bereits der zu erwartende Einwirkungsbereich der künftigen Baumaßnahmen auf die in diesem Areal befindlichen Gebäude ermittelt. Um nicht später über den Zustand der Häuser vor Beginn der Tiefbaumaßnahme streiten zu müssen, wurde außerdem eine Bestandaufnahme als Beweissicherung durchgeführt. Trotz aller Sorgfalt bei der Auswahl der Technik und in der Ausführung kann dennoch nicht ausgeschlossen werden, dass Schwingungen und Erschütterungen während der Baumaßnahme auftreten. Deshalb werden am kommenden Freitag an ausgewählten Objekten Schwingungsmessungen durchgeführt, um Rückschlüsse auf die Erschütterungen zu ziehen und um im Anschluss die optimale Verdichtungstechnik einsetzen zu können. Ab kommender Woche beginnen dann die eigentlichen Tiefbauarbeiten an der Ecke Lämmergasse / Theaterstraße. Stadt Luckenwalde Die Bürgermeisterin

………………………………………………………………………………………………………….

5. Oktober 2015

 

 

Endlich geht es los – Sanierung des Luckenwalder Boulevards

Am 5. Oktober 2015 beginnt offiziell die Sanierung des Luckenwalder Boulevard. Nach langen Abstimmungsverfahren u. a. mit der Denkmalschutzbehörde und der Naturschutzbehörde kann Anfang Oktober das Großprojekt starten. Die Firma EUROVIA VBU GmbH aus Kolkwitz hat den Auftrag für den ersten Bauabschnitt erhalten. Dieser ist in mehrere Teilabschnitte unterteilt. Start der Baumaßnahme ist in der Theaterstraße zwischen dem Kleinen Haag bis zum Anschluss an den Boulevard. Dieser Abschnitt, sowie der Parkplatz am Kleinen Haag sind ab dem 5. Oktober gesperrt. Anlieger können ihre Grundstücke erreichen und auch die fußläufige Verbindung bleibt bestehen. In der ersten Woche wird zunächst die Baustelle eingerichtet, die Baustellenzufahrt angelegt und an einigen Stellen werden Schwingungsmessungen durchgeführt. Dadurch will man die zu verwendenden Baumaschinen auf den Zustand der anliegenden Gebäude abstimmen, um Schäden durch die Baumaßnahme zu vermeiden. In der 42. Kalenderwoche beginnt der eigentliche Ausbau mit der Verlegung von Leitungen an der Ecke „Lämmergasse“/Boulevard. Alle Fragen, die sich bezüglich der Boulevardsanierung eventuell noch ergeben, können am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 bei einer Informationsveranstaltung um 19 Uhr im Kreishaus gestellt werden. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Verantwortlichen der Baumaßnahme werden Rede und Antwort stehen, sowie den konkreten Bauablauf erläutern. Mit der nächsten Pelikanpost wird zudem eine Postkarte mit den ersten wichtigsten Informationen zum Baugeschehen an die Anwohner und Gewerbetreibenden der Breiten Straße und an interessierte Bürgerinnen und Bürger verteilt. ………………………………………………………………………………………………………….

Sicherer Schulweg

Schulwegkonzeption im Zuge der Sanierung des Luckenwalder Boulevards ln der 41. Kalenderwoche beginnt offiziell die Sanierung des Luckenwalder Boulevards. Die Firma EUROVIA VBU GmbH aus Kolkwitz hat den Auftrag für den ersten Bauabschnitt erhalten. Dieser ist in mehrere Teilabschnitte unterteilt. Start der Baumaßnahme ist in der Theaterstraße zwischen dem Kleinen Haag bis zum Anschluss an den Boulevard. Dieser Abschnitt, sowie der Parkplatz am Kleinen Haag sind ab dem 5. Oktober gesperrt.

Zum Vergrößern bitte auf den Plan klicken!

Ab dem 12. Oktober beginnt der eigentliche Ausbau mit der Verlegung von Leitungen an der Ecke „Lämmergasse“/Boulevard und dem Einsatz schwerer Technik. Die Stadtverwaltung schlägt nach Rücksprache mit der Schulleitung vor, dass Sie Ihr Kind dazu anhalten, die Baustelle zu meiden und einen neuen Schulweg einüben. Führte der bisherige Schulweg über den Boulevard und über das Teilstück Theaterstraße bis zum Kleinen Haag, so empfehlen wir nun den Weg über den Markt, Baruther Str. und Kleiner Haag. Der vorgeschlagene Weg quert dann wie bisher an der Fußgängerampel Kleiner Haag die Straße.

………………………………………………………………………………………………………….

Parkplatz Kleiner Haag

Dieser ist ab gestern gesperrt. Der Parkplatz dient nunmehr als Baustelleneinrichtung (BE) für die Baufirma. Anwohner der rückwärtigen Grundstücke Breite Straße 40-43 kommen über ihre rückwärtigen Zufahrten auch weiterhin auf die Grundstücke, die Garagen sind ebenfalls weiterhin erreichbar. Der Parkplatz Kleiner Haag erhält zudem eine neue Zufahrt vom Kleiner Haag aus. Die BE wird für die gesamte Bauzeit des 1. Bauabschnittes auf dem Parkplatz bestehen bleiben. P1080825  P1080827

luckenwalde_telefon

Postkarte_A6.indd (c) www.werbung-luckenwalde.de

Schulwegkonzeption

Schulweg

  • Fällung von 13 Linden im 1. Bauabschnitt des Boulevards

    Um keine Verzögerung bei der Boulevardsanierung aufkommen zu lassen, wurde am 18.2.2017 das Baufeld auf der Rathausseite mit der Fällung von 13 Linden freigemacht.weiterlesen
  • Facelift für den Boulevard

    Mit den neuen Bodenplatten zeichnet sich das künftige Antlitz des Boulevards bereits ab. Der Kurzfilm dokumentiert den ersten Bauabschnitt. (Produzent: Sextant – eMotion)   Luckenwalde:...
  • Baumfällung bestätigt

    Die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Teltow-Fläming (TF) hat am 01. November 2016 den Fällbescheid zu den Linden auf dem Boulevard aus dem Jahre 2014...
  • Plattenverlegung läuft

    Der erste Bauabschnitt der Breiten Straße verläuft terminlich nach wie vor im vorgegebenen Zeitfenster. Auch für Menschen, die sich nicht mit dem unterirdischen Gewirr von...
  • Baumfällung zur Gefahrenabwehr

    Die Sturmereignisse in der Nacht vom 28.08.2016 zum 29.08.2016 haben dazu geführt, dass der Baum Nr. 47 (mittig im 1. Bauabschnitt) nicht mehr standsicher ist,...